Ärzte Zeitung, 28.05.2010

Fundsache

Sieben Leben, eine Spendierhose

Der glücklichste Mann der Welt will sein Glück teilen: Nachdem er etliche Unglücke überlebt und danach eine Million im Lotto gewonnen hat, hat der Kroate Frano Selak nun all seine Besitztümer verkauft und das Geld Verwandten und Freunden geschenkt.

"Alles, was ich in meinem Alter brauche, ist meine Frau", sagte der 81-jährige pensionierte Musiklehrer einem Bericht der Agentur Orange zufolge. Er hat sein luxuriöses Anwesen auf einer Privatinsel verkauft und ist mit seiner Frau in die Heimatstadt Petrinja gezogen.

Selak wurde als Mann der sieben Leben bekannt. 1962 war er auf dem Weg nach Dubrovnik, als sein Zug entgleiste und in einen vereisten See stürzte. 17 Menschen starben, Selak überlebte. Ein Jahr später wurde er aus einem Flugzeug gerissen, als eine Tür aufriss - 19 Passagiere starben, Selak fiel in einen Heuhaufen - und überlebte. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Computervirus legt Klinik lahm

Das bayerische Klinikum Fürstenfeldbruck ist von einem Computervirus lahmgelegt worden. Es hatte sich daher auch von der Integrierten Leitstelle des Landkreises abgemeldet und nur dringende Notfälle aufgenommen. mehr »