Ärzte Zeitung, 11.06.2010

Fundsache

"deutschland olé" für die Mülltonne

Manch einem sind die Deutschlandfähnchen, die während der Fußball-WM wieder viele Autos verzieren, schon zu viel. Andere glauben aber offensichtlich, dass man noch mehr tun sollte, um der Verbundenheit mit der Fußballnationalmannschaft Ausdruck zu verleihen. Die Firma amazy aus Fulda erlebt nach eigenen Angaben zurzeit einen Nachfrageboom nach - kein Scherz! - Mülltonnenummantelungen in den Nationalfarben. Mit ihrer Mülltonne Flagge zeigen können außer den Fans der deutschen Elf noch die Fans aus Italien und Spanien. Das Unternehmen hat die Motive "deutschland olé", "bella italia" und "viva espana" im Sortiment. Die Kunststoff-Hüllen sind wetterfest und haben auch einen Klettverschluss. Nach dem Ende der WM ist es also ein Leichtes, die schwarz-rot-goldene Verzierung in der Tonne verschwinden zu lassen - der gelben, versteht sich. (iss)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »