Ärzte Zeitung, 30.06.2010

Fundsache

Die Polizei, dein Freund und Parker

Es gibt gesundheitliche Notfälle, die sogar das vermeintlich harte Herz eines Polizisten erweichen können. Dann werden selbst Knöllchen-Ritter plötzlich zu echten Freunden und Parkhelfern.

So zu erleben vor kurzem in Wanne-Eickel. Dort hat die Polizei einen Falschparker "begnadigt", dessen Auto direkt vor einem Krankenhaus den Gehweg blockierte. Doch statt gleich den Abschleppwagen zu holen, brachten die Beamten zunächst in Erfahrung, dass der Mann seine hochschwangere Frau in den Kreißsaal gebracht hatte, nachdem ihre Fruchtblase schon geplatzt war, berichtete ein Polizeisprecher. Daraufhin ließen sich die Beamten von dem aufgeregten Vater in spe nur die Autoschlüssel geben und suchten einen legalen Parkplatz für den Wagen. Danach zogen sie das bereits ausgestellte Knöllchen hinter dem Scheibenwischer hervor und zerrissen es. (dpa/ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

Nach dem knappen Abstimmungsergebnis pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Sonderparteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. Die KBV reagiert skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »