Ärzte Zeitung, 04.07.2010

Fundsache

Elchalarm am Kühlregal

Auch Elche suchen nach Abkühlung in der derzeitigen Hitzewelle. In norwegischen Kongsvinger drang ein Exemplar zum Kühlregal eines Einkaufszentrums vor. Das Tier suchte zunächst die Blumen- und Gartenabteilung. Während der Warnruf "elg, elg!" ("Elch, Elch!") durch die Gänge hallte, flüchtete Blumenverkäuferin Inger-Lise Moss zum Bäckerei-Tresen.

Zu ihrem Entsetzen trottete der Elch ihr hinterher. "Ich hab mich in der Toilette eingeschlossen", berichtete die Verkäuferin. Kaltblütiger blieb ihre Chefin Ingunn S¢rli. Sie filmte das Elchkalb auf seinem Weg von der - böse zugerichteten - Blumenabteilung zu den Getränken. Hier verharrte der Elch eine lange Weile vor einem Stapel mit kühlen Bierflaschen und ließ es da ein bisschen klirren. Nach einiger Zeit trottete der vierbeinige Besucher tatsächlich wieder zur Tür hinaus und verschwand im nächsten Wald. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »