Ärzte Zeitung, 20.07.2010

Fundsache

Eine neue Aufgabe für Krake Paul?

Fand ein niederländischer Prediger bei Gott schon - nachgewiesenermaßen - kein Gehör mit seinem inständigen Gebet, so kann der Geistliche nun fast zum Märtyrer werden. Gestraft hat ihn nicht nur Gott, als er es zuließ, dass die Spanier das Finale der Fußball-WM zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Gestraft hat ihn auch sein Arbeitgeber. Die katholische Kirche suspendierte den Pfarrer, der am Finaltag der Fußball-WM in ein orangefarbenes Gewand gehüllt für einen Sieg der Niederländer gegen Spanien gebetet hatte. Damit sei das Heilige Abendmahl für einen weltlichen Zweck missbraucht worden, befand der Bischof von Haarlem-Amsterdam, Jozef Punt. Nun fordern viele Niederländer, den Pfarrer wieder in Amt und Würden zu setzen, hieß es am Montag in Medienberichten. Vielleicht könnte Krake Paul den Ausgang des Begehrs orakeln... (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

Nach dem knappen Abstimmungsergebnis pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Sonderparteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. Die KBV reagiert skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »