Ärzte Zeitung online, 10.09.2010

"Stressbewältigung": Nackter legt Bahnverkehr lahm

Solingen (dpa) - Ein Nackter hat in Solingen unbeabsichtigt den Bahnverkehr lahmgelegt. Der 42-Jährige räumte ein, dass er "zur Stressbewältigung" öfter draußen nackt herumlaufe, berichtete die Bundespolizei am Freitag in Düsseldorf. Als ihn am Donnerstagabend eine Passantin dabei erwischt habe, sei er in Panik geraten, auf die Bahngleise gesprungen und davongerannt.

Die Spaziergängerin entdeckt die Kleidung des Mannes und alarmierte die Polizei. Die ließ einen Suchhubschrauber aufsteigen und stoppte für eineinhalb Stunden den Bahnverkehr. Schließlich meldete der Mann sich mit seiner Frau bei der Polizei. Er sei nackt nach Hause gerannt und habe später das Großaufgebot der Polizei bemerkt. Sieben Züge verspäteten sich um insgesamt fast drei Stunden.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »