Ärzte Zeitung online, 12.11.2010

Teure Pinkelpause: Auto versinkt im Baggersee

NEUPOTZ (dpa). Eine kurze Pinkelpause hat ein Autofahrer im südpfälzischen Neupotz mit dem Verlust seines Wagens bezahlt. Der Mann hatte am Donnerstagabend an einem Baggersee angehalten, um seine Blase zu erleichtern.

Den Wagen ließ er mit angezogener Handbremse und laufendem Motor stehen. Wie die Polizei am Freitag berichtete, geriet das Fahrzeug plötzlich ins Rollen und versank trotz eines verzweifelten Bremsversuchs des entsetzten Besitzers vollständig in dem See.

Der Mann hatte vergeblich an der Anhängerkupplung gezogen, um den Wagen zum Stehen zu bringen - doch das Gefälle war stärker.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »