Ärzte Zeitung, 14.12.2010
 

Fundsache

Schenk der Klinik Überstunden!

Die Geldknappheit in staatlichen britischen Krankenhäusern macht Klinikverwaltungen erfinderisch. Ein großes Krankenhaus im südenglischen Surrey schrieb kurz vor Weihnachten an alle Krankenschwestern und -pfleger und bat diese darum, "ab und zu lieber umsonst" zu arbeiten.

Die zum "Epsom and St. Heliers Trust" gehörenden Kliniken, darunter das Krankenhaus in der Kleinstadt Epsom, haben im laufenden Haushaltsjahr umgerechnet 200.000 Euro Miese gemacht. Dieses Geld muss jetzt eingespart werden,

Die Klinikleitung regte an, das Pflegepersonal sollte "ernsthaft überlegen", Überstunden nicht abzufeiern und stattdessen lieber "ohne Bezahlung" auf den Stationen zu arbeiten.

Die britische Krankenschwesterngewerkschaft (Royal College of Nursing) ist empört und lehnte den Vorschlag ab. Ein Sprecher: "Das ist nicht gerade weihnachtlich!" (ast)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »