Ärzte Zeitung, 28.03.2011

Fundsache

"Fat Clubs" für britische Bobbies

Londoner Bobbies, die stets freundlichen Polizisten Scotland Yards, kämpfen mit ärztlicher Unterstützung gegen die Pfunde. Weil immer mehr Londoner Polizisten übergewichtig und damit für den Dienst nur eingeschränkt tauglich sind, starteten in der britischen Hauptstadt sogenannte Fat Clubs.

Die Idee: unter ärztlicher Anleitung werden hunderte Bobbies auf eine kalorienreduzierte Diät gesetzt. Gleichzeitig gibt es Sportstunden sowie Tipps von staatlich anerkannten Ernährungsberatern. "Unsere Polizisten müssen schlanker und fitter werden", urteilte kürzlich Londons Bürgermeister Boris Johnson.

Gesagt, getan. Nach Abschluss des ersten zwölfwöchigen "Fat Clubs", an dem rund 450 Beamte teilnahmen, das Ergebnis: die dicken Polizisten nahmen durchschnittlich vier Kilogramm ab. Insgesamt speckten Londoner Bobbies bislang rund 1,8 Tonnen an Gewicht ab. (ast)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Personen
Boris Johnson (14)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »