Ärzte Zeitung, 18.04.2011

Fundsache

Flatrate fürs Saufen, Flatrate fürs Laufen

Nicht nur Gastronomen und Mobilfunkanbieter finden Gefallen an den neudeutsch "Flatrate" genannten Pauschaltarifen. Die Firma Heels & Pumps bietet im Internet die erste Schuh-Flatrate an. Nach der Flatrate fürs Saufen versucht es nun eine fürs Laufen, spottet die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

"Während die erste Physis und Psyche schädigt, sind nun Parkett und Portemonnaie bedroht", teilt sie mit. Die "Schuh-Flatrate" sei eine Mogelpackung: Für 180 Euro plus Versandkosten gibt es nur neun Paare in drei Monaten. Wie der Alkohol-Rabatt birgt auch sie Gesundheitsgefahren, denn es gibt vor allem High Heals.

Modell "Valentina", knallrot und mit Reißverschluss, hat einen 14 Zentimeter Absatz und steht damit der übrigen Kollektion kaum nach. "Eine Bedrohung für jedes Parkett und für Trägerinnen mit Höhenangst", so die Verbraucherschützer. (akr)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4425)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »