Ärzte Zeitung, 01.06.2011

Fundsache

Virtuoser Pianist - aber ohne Noten

Ein 19-jähriger Engländer kann zwar keine Noten lesen, ist aber in der Lage, auf dem Klavier innerhalb weniger Stunden selbst komplexe Kompositionen einzuüben.

Samuel Osmond aus Austell in der Grafschaft Cornwall hat noch nie in seinem Leben Klavierunterricht erhalten. Vor zwei Jahren erst begann er zu spielen. Sein erstes Stück, so erinnert sich der junge Mann, der eigentlich Anwalt werden wollte, sei die "Mondschein-Sonate" von Beethoven gewesen.

Seither hat er rasante Fortschritte gemacht und spielt beispielsweise Frédéric Chopins Ballade Nr. 1 g-Moll so virtuos, dass nicht nur sein Lehrer Cecil Du Valle ins Schwärmen gerät. "Er ist außergewöhnlich. Ich habe noch nie jemanden mit solch einer Fähigkeit erlebt."

"Das geht mir leicht von der Hand", übt sich Osmond im Gespräch mit dem "Daily Telegraph" in Bescheidenheit. "Ich höre die Noten und behalte sie." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »