Ärzte Zeitung, 17.06.2011

Fundsache

Chinas Liebe zum (kopierten) Detail

Weltkulturerbe 1:1 im Originalmaßstab nachgebaut - wer das für Schmarrn von morgen hält, wird in China bald eines besseren belehrt. Die südchinesische Provinz Guandong wird demnächst mit einer detailgetreuen Replika des österreichischen 800-Seelen-Dorfes Hallstatt im Salzkammergut aufwarten.

Um anscheinend nicht unnötig die Arbeitsabläufe und den Alltag der Menschen in dem Original-Weltkulturerbe zu stören, gingen die peniblen Architekten diskret vor und haben in den vergangenen Monaten Hallstatt heimlich genau unter die Lupe genommen, sagte Bürgermeister Alexander Scheutz am Mittwoch.

Der Ortschef hatte per Zufall von dem Vorhaben erfahren. Dann habe sich das große chinesische Immobilienunternehmen gemeldet und eine Städtepartnerschaft der beiden Hallstatts und einen Informationsbesuch angeboten. Tu felix Austria! (maw/dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »