Ärzte Zeitung, 22.06.2011

Fundsache

Minister empfiehlt: Fahren Sie Bus!

Britische Kliniken werden angesichts knapper Etats immer spitzfindiger, wenn es darum geht, Geld in die leeren Haushaltskassen zu bekommen. Leidtragende sind dabei die Patienten - genauer gesagt: autofahrende Patienten. Kliniken des staatlichen Gesundheitsdienstes (National Health Service) verdienten im vergangenen Jahr umgerechnet knapp 40 Millionen Euro mit Parkgebühren.

Das waren 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Zahlreiche Kliniken kassieren inzwischen pro Jahr mehr als eine Million Euro auf ihren Parkplätzen. Und immer öfter hagelt es Strafmandate für falschparkende Patienten: 109 000 mal im vergangenen Jahr.

Patientenorganisationen protestieren und verlangen vom Gesundheitsminister die "sofortige Abschaffung" aller Parkgebühren für Patienten. Die Antwort des Gesundheitsministeriums? "Fahren sie Rad oder nehmen sie den Bus!" (ast)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »