Ärzte Zeitung, 19.08.2011

Fundsache

Fetter Fisch liebt Schokokekse

In einem Aqua-Zoo in London ist ein übergewichtiger Fisch, der seinem Aquarium zu entwachsen drohte, auf Diät gesetzt worden - seine ehemaligen Besitzer hatten ihn zuvor ausschließlich mit Schokokeksen gefüttert.

Gary gehört zur Gattung der Riesenguramis, eines vor allem in Südostasien und Australien beheimateten Süßwasserfisches. Im Sea Life Aquarium in London verweigerte der neu erworbene Fisch jedwede Nahrung. Zoo-Angestellte erkundigten sich bei seinen Vorbesitzern, was zu tun sei.

Die Antwort, wie die Zeitung "The Sun" berichtet: Man solle es doch einmal mit Schoko-Plätzchen versuchen, Gary esse nichts anderes.

Nun versuchen die Experten des Aqua-Zoos, den vier Kilogramm schweren und 40 Zentimeter langen Gary langsam von seiner Sucht zu entwöhnen: indem sie Obst unter die Schokoplätzchen mischen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

Weg frei für GroKo-Gespräche und Nachverhandlungen

Es war eine Zitterpartie: Weniger als 60 Prozent der SPD-Delegierten auf dem Parteitag stimmten Gesprächen zur Bildung einer große Koalition zu. Nun soll weiterverhandelt werden – auch in Sachen Gesundheit. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »