Ärzte Zeitung, 13.09.2011

Fundsache

Bestzeit im Ärmelkanal

Ein 70-jähriger Arzt hat den Ärmelkanal durchschwommen und ist nun der älteste Mensch, der diese Herausforderung je meisterte. Roger Allsopp lebt auf der Kanalinsel Guernsey, wo er bis zu seiner Pensionierung als Chirurg tätig war.

"Der Ruhestand ist wundervoll", sagte Allsopp dem "Daily Telegraph", "aber ich weiß, wie wichtig es ist, körperlich und geistig aktiv zu bleiben. Daher suchte ich eine neue Herausforderung."

Als er in einer Kneipe eine Inschrift entdeckte, die dem bisher ältesten Rekordhalter George Brunstad gewidmet war, weckte das seinen Ehrgeiz, und er begann zu trainieren. Jetzt gelang es ihm, den Kanal zwischen Dover und Calais in 17 Stunden und 51 Minuten zu durchschwimmen, eine neue Bestzeit, wie das Guinness Buch der Rekorde befand.

Nebenbei sammelte Allsopp noch Geld für die Krebsforschung an der Universität Southampton. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Organisationen
Dover (11)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Quereinstieg zum Hausarzt – reicht ein Jahr Weiterbildung?

Der Deutsche Hausärzteverband warnt vor einer Verwässerung der Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Ein Jahr Weiterbildung reiche nicht für Umsteiger aus der Klinik. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »