Ärzte Zeitung, 26.09.2011

Fundsache

Minister antwortet Polizei-Knirps

Die Bewerbung eines Fünfjährigen für den Polizeidienst hat auch Nordrhein-Westfalens Innenminister gerührt. Ralf Jäger (SPD) schickte dem kleinen Niklas aus dem westfälischen Bocholt einen Brief: "Die Polizei braucht viel guten Nachwuchs wie dich. Aus deiner Bewerbung ist leicht zu erkennen, dass du dich schon mit dem Polizeiberuf beschäftigt hast", lobte er ihn.

Zwar kann Kindergartenkind Niklas wohl erst in frühestens 13 Jahren in den Polizeidienst eintreten. Aber weil seine Bewerbung so toll war, darf der Knirps schon nächstes Jahr als Ehrengast zu einer Feier von 1400 Ausbildungsanfängern.

Jäger legte dem Brief ein Begrüßungspaket bei. "Du bekommst von mir eine große Polizeitasche mit einem Polizeibären und einem echten Polizeifußball."

Niklas, der Erfahrungen mit Spielzeugautos hat, bewarb sich beim Tag der Offenen Tür in Bocholt für den Dienst. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »