Ärzte Zeitung, 05.10.2011

Fundsache

TV soll Lumpis Gelüste wecken

Zartes Rindfleisch mit saftigem Gartengemüse - das würden Hunde kaufen, wenn sie denn könnten. Vermutet Nestlé und hat aus diesem Grund jetzt den ersten Werbespot für Hund und Herrchen gedreht, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Dieser soll Hunde - samt Halter - zielstrebig zur richtigen Wahl im Supermarkt verleiten. Quietsch-Geräusche, vergleichbar mit einer Gummiente, sollen die Vierbeiner vor die Glotze locken. Weil Hunde besser hören, können ihre Besitzer nur manche der hohen Töne wahrnehmen.

Dem gemeinsamen Fernsehgenuss steht also nichts im Wege. Für den romantischen TV-Abend hat der Konzern auch den passenden Snack im Angebot: Seit Kurzem können die Vierbeiner dem Eisschlecken frönen. Selbstverständlich laktosefrei.

Lediglich einkaufen können sie noch nicht, aber auch dafür wird Nestlé bald eine Lösung finden. (jvb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Organisationen
Nestlé (106)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »