Ärzte Zeitung, 11.11.2011
 

Fundsache

Riskante Galenik

Ein Chinese wollte seiner Freundin ein besonderes Geburtstagsgeschenk machen, indem er eine 575 Euro teure Halskette in einem Muffin versteckte.

Doch kaum dass die Angebetete den kleinen Kuchen sah, schluckte sie ihn auch schon mit einem Haps herunter und fand sich wenig später im Krankenhaus wieder.

"Ich dachte, ich könne ihr damit zeigen, wie sehr ich sie liebe", erklärte der 23-jährige Xaio Li der Internet-Agentur Orange, "außerdem fand ich, das sei ein guter Witz."

Entsetzt beobachtete er, wie seine Freundin Wang Xue den Muffin mit einem Bissen verschluckte. Im Krankenhaus entschieden sich die Ärzte nach Studium der Röntgenaufnahme für eine Operation.

"Letztes Endes erhielt sie ihre Halskette wieder", sagte Xaio Li, "aber ich bin mir nicht sicher, ob sie sie jemals mit einem guten Gefühl tragen wird." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »