Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Fundsache

Gebären allein reicht nicht

Sanfte Geburt war gestern: Heutzutage laufen Hochschwangere Marathon, absolvieren ihr Examen oder ihre Fahrprüfung, bevor sie Kinder gebären.

Die 27-jährige Amber Miller nahm kürzlich am Chicago Marathon teil, obwohl sie bereits in der 38. Woche schwanger war, berichtet der "Daily Telegraph".

Sechs Stunden, 25 Minuten benötigte sie für die 42,195 Kilometer. Nur wenige Stunden später begab sie sich ins Central DuPage Hospital und brachte ihre Tochter zur Welt.

Die 20-jährige Emma French aus Livingston in Schottland trat hochschwanger zur Fahrprüfung an und absolvierte den praktischen Teil des Tests, obwohl ihre Fruchtblase geplatzt war und die Wehen einsetzten.

Nach erfolgreicher Prüfung fuhr sie zum St. John's Hospital und schenkte ihrer Tochter das Leben. In den USA hat eine Frau jüngst Stunden vor ihrer Niederkunft ihr Jura-Examen bestanden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[24.11.2011, 21:17:30]
Dr. Horst Grünwoldt 
Bon esprit - bonne Sante´
Bei dem durch seine herausragenden Kommentare auffälligen Dr. Schätzler, da möchte man selbst als Tierarzt -wenn nötig- Patient sein!
Das garantiert gewiß bonne guerison en bon esprit.
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt aus Rostock zum Beitrag »
[24.11.2011, 12:34:12]
Dr. Thomas Georg Schätzler 
Lieber hoch-schwanger als nieder-trächtig?
[24.11.2011, 10:50:46]
Karin Domann 
Und was schlussfolgern wir daraus?
Der Druck wird erhöht, jetzt auch auf die Schwangeren. Sollen Frauen zu Gebährkampfmaschinen mutieren? Ich finde das pervers und menschenverachtend, solche Beispiele zu veröffentlichen, auch wenn es hier unter der Rubrik für Skurriles "Fundsache" läuft. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »