Ärzte Zeitung, 24.01.2012

Fundsache

Zwilling kommt fünf Jahre später

Fünf Jahre nach ihrem Bruder Ruben ist in England dessen Zwillingsschwester Floren auf die Welt gekommen. Ihre Eltern hatten vor sechs Jahren mehrere befruchtete Eizellen einfrieren lassen.

Simon und Jody Blake aus Cheltenham in der englischen Grafschaft Gloucestershire hatten im September 2005 Hilfe im Bristol Centre for Reproductive Medicine gesucht.

Von insgesamt fünf befruchteten Eizellen waren Jody in der Folge zwei eingesetzt worden. Ruben erblickte im Dezember 2006 das Licht der Welt. Im vergangenen Jahr entschied sich das Paar erneut für Nachwuchs - mit dem Ergebnis, dass ihre Zwillinge nun fünf Jahre auseinander liegen.

"Es fühlt sich ziemlich surreal an", sagte Jody Blake dem Sender BBC nach der Entbindung. Ihr Mann strahlte stolz in die Kamera. "Ich sag es jedem, den ich treffe. Schon allein, um die Reaktionen der Leute zu sehen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (422)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »