Ärzte Zeitung, 27.03.2012

Fundsache

Straßenlampe lässt Pickel strahlen

Einen ungewöhnlichen Versuch hat die Gemeindeverwaltung der walisischen Stadt Cardiff gestartet: Um Jugendliche daran zu hindern, in der Stadt herumzuhängen, wurden an markanten Orten spezielle Straßenlampen montiert, deren Licht die Pickel der Teenager hervorhebt.

Die üblicherweise von Kosmetikern genutzten Lampen, die ein helles rosa Licht spenden, machen die Akne der Pubertierenden für jedermann sichtbar.

"Als ich in dem Alter war", erinnert sich Stadtrat Neil McEvoy einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge, "hätte mich das abgeschreckt, wenn die Schönheitsfehler in meinem Gesicht bloßgestellt worden wären. Ich bin froh, dass die Polizei die Initiative ergreift."

Jugendbehörden dagegen kritisieren die Aktion. "Jede Maßnahme, die das Ziel hat, Menschen zu beschämen, ist nicht angebracht", meint Pete Halls von der National Youth Agency. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota, etwa bei Autismus, hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »