Ärzte Zeitung, 18.04.2012

Fundsache

Frusttherapie mit dem Panzer

Frustriert? Zornig? - Dann setzen Sie sich doch einfach in einen Panzer und machen platt, was Ihnen in den Weg kommt!

Stressabbau der besonderen Art bietet ein neuseeländisches Unternehmen im Internet an: Unter der Webadresse www.tanksforeverything.co.nz kann man eine Fahrt im Panzer oder Jeep buchen - vom 52 Tonnen schweren britischen "Centurion"-Panzer bis zum russischen T-55AM2-Tank.

Die Fahrt im Jeep ist schon für 80 Euro zu haben, der Ausflug im Panzer kostet 350 Euro. Wer darüber hinaus ein Hindernis platt walzen will, legt noch einmal 300 Euro drauf.

"Ich glaube, es kann unterdrückte Frustrationen abbauen, wenn man loszieht und etwas mit einem Panzer zerquetscht", wirbt Jonathan Lahy-Neary, Besitzer des Freizeitparks.

Dass jener ausgerechnet im Erdbebengebiet von Christchurch liegt, scheint niemanden zu stören. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »