Ärzte Zeitung, 11.05.2012

Fundsache

Heißer Ritt - jetzt Dauer-Erektion

Ein US-Amerikaner hat das Unternehmen BMW Nordamerika verklagt: Während eines vierstündigen Ritts auf seinem heißen Ofen habe er eine Erektion bekommen, die seit 20 Monaten fortdauere.

Henry Wolf aus Kalifornien, so berichtet der US-Sender CBS, verlangt von BMW Nordamerikas eine Kompensation für entgangenen Arbeitslohn und teure Medikamente sowie Schmerzensgeld aufgrund seiner seelischen Belastung.

Schließlich sei seit knapp zwei Jahren nicht mehr an Sex zu denken. Wolf ist überzeugt davon, dass der Sitz seines Motorrads die Dauer-Erektion ausgelöst hat.

Er hat den Sattel-Hersteller Corbin-Pacific gleich mit verklagt.

Laut BMW Motorcycles of Southeast Michigan hat Wolf keinen Standardsattel benutzt, sondern einen Sattel, den sich viele Motorradfahrer des besseren Sitzkomforts wegen zulegen.

Er kostet umgerechnet 150 Euro. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
BMW (140)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »