Ärzte Zeitung, 11.05.2012

Fundsache

Heißer Ritt - jetzt Dauer-Erektion

Ein US-Amerikaner hat das Unternehmen BMW Nordamerika verklagt: Während eines vierstündigen Ritts auf seinem heißen Ofen habe er eine Erektion bekommen, die seit 20 Monaten fortdauere.

Henry Wolf aus Kalifornien, so berichtet der US-Sender CBS, verlangt von BMW Nordamerikas eine Kompensation für entgangenen Arbeitslohn und teure Medikamente sowie Schmerzensgeld aufgrund seiner seelischen Belastung.

Schließlich sei seit knapp zwei Jahren nicht mehr an Sex zu denken. Wolf ist überzeugt davon, dass der Sitz seines Motorrads die Dauer-Erektion ausgelöst hat.

Er hat den Sattel-Hersteller Corbin-Pacific gleich mit verklagt.

Laut BMW Motorcycles of Southeast Michigan hat Wolf keinen Standardsattel benutzt, sondern einen Sattel, den sich viele Motorradfahrer des besseren Sitzkomforts wegen zulegen.

Er kostet umgerechnet 150 Euro. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Organisationen
BMW (145)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »