Ärzte Zeitung, 31.05.2012

Fundsache

Rucksacktourist mit 95 Jahren

Keith Wright hat seinen Rucksack gepackt. Zwei Monate lang will der Australier quer durch Europa reisen, von Madrid bis Paris, von München bis Wien und weiter nach Ascot in England. Mit 95 ist er der wohl älteste Rucksacktourist der Welt.

Seinen ersten Trip ins Ausland hat der in Gold Coast lebende Rentner nach dem Tod seiner Frau unternommen - da war er 85. Seither hat ihn das Reisefieber gepackt. Um seine Touren zu finanzieren, hat er sogar sein Haus verkauft.

"Ich habe Dinge gesehen, die den meisten Touristen verborgen bleiben", erzählt er, "weil ich auch die Nebenstraßen aufsuche und mit Zügen oder Bussen fahre." Meist übernachtet er in Schlafsälen - unter 18- bis 30-Jährigen.

Auf diese Weise hat er, wie die Online-Agentur Orange berichtet, in zehn Jahren 23 Länder 109 Städte bereist - verliebt hat er sich in San Sebastian, dort will er auch jetzt wieder hin. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »