Ärzte Zeitung, 31.05.2012

Fundsache

Rucksacktourist mit 95 Jahren

Keith Wright hat seinen Rucksack gepackt. Zwei Monate lang will der Australier quer durch Europa reisen, von Madrid bis Paris, von München bis Wien und weiter nach Ascot in England. Mit 95 ist er der wohl älteste Rucksacktourist der Welt.

Seinen ersten Trip ins Ausland hat der in Gold Coast lebende Rentner nach dem Tod seiner Frau unternommen - da war er 85. Seither hat ihn das Reisefieber gepackt. Um seine Touren zu finanzieren, hat er sogar sein Haus verkauft.

"Ich habe Dinge gesehen, die den meisten Touristen verborgen bleiben", erzählt er, "weil ich auch die Nebenstraßen aufsuche und mit Zügen oder Bussen fahre." Meist übernachtet er in Schlafsälen - unter 18- bis 30-Jährigen.

Auf diese Weise hat er, wie die Online-Agentur Orange berichtet, in zehn Jahren 23 Länder 109 Städte bereist - verliebt hat er sich in San Sebastian, dort will er auch jetzt wieder hin. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »