Ärzte Zeitung, 19.06.2012

Fundsache

Angststörungen im Freizeitpark

Die neue Attraktion eines englischen Freizeitparks ist derart eng und düster, dass selbst das dort beschäftigte Personal klaustrophobische Attacken erleidet. Jetzt hat das Direktorium eine Schlangenfrau eingestellt, die den Mitarbeitern beibringen soll, wie sie in engen Gängen Angst überwinden.

Nach der griechischen Rachegöttin Nemesis haben die Betreiber des Alton Towers Resorts in der englischen Grafschaft Dorset ihre Höhlenwelt benannt, Nemesis, die die menschliche Selbstüberschätzung bestraft.

Überschätzt haben sie dabei wohl auch den Mut ihrer Mitarbeiter, die in den engen und düsteren Katakomben Angststörungen entwickeln. "Nemesis bringt dich an deine Grenzen", erklärt der Betreiber der Online-Agentur Orange.

"Während unsere Gäste aber nur vier Minuten im Untergrund weilen, sind unsere Angestellten acht Stunden dort." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Krankheiten
Angststörungen (479)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die Malaria-Gefahr wächst

Weltweit steigen Erkrankungszahlen an Malaria seit zwei Jahren wieder. Es trifft nicht nur Kinder in Entwicklungsländern, sondern auch Reisende aus Deutschland. mehr »

Kein Frühstück = höheres Diabetes-Risiko

Wer das Frühststücken auslässt, erhöht damit womöglich das Risiko für Diabetes. Eine Metaanalyse mit fast 100.000 Teilnehmern zeigt: Die Gefahr wächst mit den Tagen. mehr »

Gutachter schlagen neuen Pflege-TÜV vor

Weg mit den umstrittenen Pflegenoten, ist das Ziel eines neuen Pflege-TÜVs. Im Mittelpunkt soll nicht mehr die Dokumentation stehen, sondern die Ergebnisqualität stehen. mehr »