Ärzte Zeitung, 17.08.2012

Fundsache

Kleider nicht am Körper bügeln!

Warnhinweise für Kinderwägen, Bohrmaschinen oder Sägen müssen nicht immer dröge sein. Zuweilen lassen sie skurrile Bilder im Kopf entstehen.

Denn den meisten Menschen dürfte wohl bekannt sein, dass man "Kleider nicht am Körper bügeln" sollte, Bohrmaschinen "nicht zur Körperhygiene geeignet" sind und man ihr Gebläse "nicht als Fön verwenden" sollte. Auch sollten aus Kinderwägen "Babys vor dem Zusammenfalten entfernt" werden.

Absurde Warnhinweise wie diese zeigt eine Ausstellung im Frankfurter Museum für Kommunikation von 16. August bis 21. Oktober.

Sie ist in Zusammenarbeit mit einer Zeitschrift für Bildbearbeitung entstanden, die zu diesem Thema einen Wettbewerb ausgeschrieben hatte.

Viele bizarre Ratschläge kommen aus den USA - dort wollen sich Hersteller so gegen Klagen schützen. (dpa/jvb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota, etwa bei Autismus, hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »