Ärzte Zeitung, 17.08.2012

Fundsache

Kleider nicht am Körper bügeln!

Warnhinweise für Kinderwägen, Bohrmaschinen oder Sägen müssen nicht immer dröge sein. Zuweilen lassen sie skurrile Bilder im Kopf entstehen.

Denn den meisten Menschen dürfte wohl bekannt sein, dass man "Kleider nicht am Körper bügeln" sollte, Bohrmaschinen "nicht zur Körperhygiene geeignet" sind und man ihr Gebläse "nicht als Fön verwenden" sollte. Auch sollten aus Kinderwägen "Babys vor dem Zusammenfalten entfernt" werden.

Absurde Warnhinweise wie diese zeigt eine Ausstellung im Frankfurter Museum für Kommunikation von 16. August bis 21. Oktober.

Sie ist in Zusammenarbeit mit einer Zeitschrift für Bildbearbeitung entstanden, die zu diesem Thema einen Wettbewerb ausgeschrieben hatte.

Viele bizarre Ratschläge kommen aus den USA - dort wollen sich Hersteller so gegen Klagen schützen. (dpa/jvb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »