Ärzte Zeitung, 26.09.2012

Fundsache

Lappen weg, doch Oma fährt weiter

Erst gab sie ihren Führerschein wegen Fahruntüchtigkeit bei der Behörde ab, dann fuhr eine 83-jährige Frau aus Regensburg seelenruhig mit ihrem Wagen nach Hause.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die betagte Fahrerin aufgefordert worden, ihre Fahrerlaubnis abzugeben. Sie hatte mehrfach gegen die Verkehrsregeln verstoßen.

Die Frau gab ihren Führerschein am Montag auch wie von der Behörde aufgefordert ab. Danach wurde ihr angeboten, ein Taxi zu rufen.

Das Angebot wurde allerdings forsch abgelehnt, auch mit dem Bus wollte die Seniorin unter keinen Umständen die Rückfahrt antreten. Unbelehrbar stieg sie in ihr Auto und fuhr nach Hause.

Eine Mitarbeiterin der Führerscheinstelle sah sich daher gezwungen, die Polizei anzurufen. Die alte Dame wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (dpa/eb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »