Ärzte Zeitung, 02.06.2010

Buchtipp

Das Spiel, die Sucht, die Suche nach Glück

Das Spiel, die Sucht, die Suche nach Glück

Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen ca. 600 000 Deutsche ein problematisches oder pathologisches Glücksspielverhalten. Die drogenartige Wirkung des Glücksspielens besteht darin, die eigene Existenz zu riskieren; Vermögenswerte stehen auf dem Spiel. Abhängigkeit bedeutet, viele andere Dinge nicht mehr zu tun, erst die Ausbildung von Alternativen - wieder Interesse, Spaß und Freude zu empfinden - führt zum Glücksspielfrei-Sein! Dieses Therapiemanual ist eine Parallelentwicklung zu "Lust auf Abstinenz" für stoffgebundene Süchte. Es enthält Materialien zur Psychotherapie von Glücksspielabhängigkeit und einem problematischen PC-Gebrauch. Es ist ein Arbeitsheft sowohl für Patienten als auch für Therapeuten.

Glücksspielfrei - Ein Therapiemanual bei Spielsucht. Bachmann, Meinolf, El-Akhras, Andrada 1st Edition., 2010, 219 S., Softcover, 39,95 Euro, ISBN: 978-3-642-11305-5

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freunde hinterlassen Spuren im Gehirn – Rauchen auch

Sport, Alkohol, soziale Kontakte – die Lebensführung spiegelt sich im Gehirn wider, so eine Studie. Und: Raucherhirne laufen auf Hochtouren. Doch das ist nicht positiv gemeint... mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Am Ende ging es schnell: Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »

GBA warnt Spahn vor „Systembruch“

18.30 hDer Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr – nicht nur im GBA. mehr »