Ärzte Zeitung, 10.09.2010

Pflege

"Überleben" in einem stressreichen Beruf

"Überleben" in einem stressreichen Beruf

Altenpflege im Fokus: Der Berufsalltag stellte Pflegekräfte immer wieder vor neue Herausforderungen. Erich Schützendorf hat in der Neuauflage seines Buchs viele Erfahrungsberichte aus dem Alltag der Altenpflege dokumentiert. Der Autor benennt anschaulich und praxisnah die oft hilflosen und manchmal verzweifelten Rettungsversuche von Pflegenden, Begleitern und Betreuern im stationären und ambulanten Bereich.

Mit viel Verständnis für die Mitarbeiter eröffnet er ihnen mit seinem Bild vom Festland und dem Meer der Verrücktheit neue Sichtweisen und Handlungsalternativen. In der zweiten Auflage werden einige der ungewöhnlichen Sichtweisen vertieft und explizit auf die Situation in der häuslichen Pflege und der Betreuung in Haus- und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz bezogen.

Schützendorf, Erich: Wer pflegt, muss sich pflegen. Belastungen in der Altenpflege meistern.
2., erw. Aufl., 2010, XII, 178 S. ISBN: 978-3-211-99654-6, 24,95 Euro

Topics
Schlagworte
Buchtipp (288)
Pflege (5439)
Krankheiten
Demenz (3313)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Diagnose von Hautflecken per Smartphone

Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wirkt. Die Teledermatologie-Anwendung AppDoc soll Patienten mit verdächtigen Hautflecken zu einer schnelleren Diagnose verhelfen. mehr »

Wann ein Online-Kalender gegen den Datenschutz verstößt

Die neue Datenschutzgrundverordnung hält viele Datenschutz-Fallstricke für Arztpraxen bereit. Etwa bei der Online-Terminbuchung. mehr »