Ärzte Zeitung, 03.05.2004

Bundesweiter Aktionstag zu Cholesterin

MÜNCHEN (eb). Am 26. Juni findet zum zweiten Mal der Tag des Cholesterins statt. Ziel der Aktion ist es, durch bundesweite Cholesterin-Meßaktionen das Bewußtsein über die Gefahren hoher Cholesterinspiegel im Blut zu schärfen.

Initiator der Aktion ist die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihrer Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga). Kliniken, Praxen, Apotheken, Krankenkassen und betriebsärztliche Stellen in Deutschland sind aufgefordert, an dem Aktionstag teilzunehmen.

Dabei sollen auch Kinder und Jugendliche über zehn Jahre untersucht werden, wie die Lipid-Liga mitteilt. So könne eine mögliche familiäre Hypercholesterinämie frühzeitig entdeckt und der Entwicklung einer Atherosklerose rechtzeitig vorgebeugt werden.

Informationsmaterial stellt die DGFF online unter www.lipid-liga.de zur Verfügung. Teilnehmende Apotheken können sich dort auch eintragen sowie zusätzlich Poster und Flyer bestellen.

Weitere Informationen bei der DGFF, Tel.: 0 89 / 7 19 10 01

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »