Ärzte Zeitung, 10.02.2005

Vermindert eine Substanz aus Möhren das Risiko für Krebs?

Falcarinol erwies sich im Tierversuch als hoffnungsvoll

DAVIS (ddp). Die in Karotten enthaltene Substanz Falcarinol vermindert das Risiko, an Krebs zu erkranken. Das haben britische Wissenschaftler in Experimenten an Ratten nachgewiesen. Diese Schlüsselsubstanz ist ein natürliches Pestizid und schützt die Möhren vor einem Pilzbefall.

Kirsten Brandt und ihr Team von der Universität in Newcastle upon Tyne in Großbritannien veröffentlichen ihre Ergebnisse im "Journal of Agricultural and Food Chemistry" (online vorab). Die Wissenschaftler testeten Falcarinol an Ratten, die schon eine Vorstufe von Krebs hatten. Acht Tiere bekamen rohe Karottenstücke als Futterzusatz, bei weiteren acht Ratten wurde Falcarinol unter das Futter gemischt. Acht Tiere der Kontrollgruppe fraßen normales Futter ohne Zusatz.

Ergebnis: Bei Tieren der Kontrollgruppe war Krebs dreimal so häufig wie bei den Tieren, die Falcarinol pur oder mit den Karotten bekommen hatten. Wie die Substanz genau wirkt, ist noch nicht bekannt. Nun wollen die Wissenschaftler testen, in welcher Menge und in welcher Form Falcarinol am besten wirkt. Zudem wollen sie untersuchen, ob bestimmte Möhrenarten gesünder sind als andere und ob Falcarinol auch nach dem Kochen von Karotten noch wirksam bleibt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »