Ärzte Zeitung, 24.05.2006

Carob wirkt positiv auf Fettstoffwechsel

POTSDAM (ddp.vwd). Das entzuckerte Fruchtmark des Johannisbrotbaums (Carob) kann bei gesunden Menschen kurzfristig die Blutfettwerte senken und die Fettverbrennung ankurbeln, hat das Deutsche Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam mitgeteilt.

Probanden im Alter von 22 bis 62 Jahren erhielten Testmahlzeiten, denen entweder 0, 5, 10 oder 20 Gramm Carob zugesetzt waren. Das Ergebnis: Wurde zusätzlich mit der Mahlzeit Carob aufgenommen, sanken nach etwa einer Stunde die Triglyzerid-Werte um bis zu 97 Prozent.

Darüber hinaus steigerte der Carob-Zusatz die Fettverbrennung: Nahmen die Teilnehmer mit der Mahlzeit 20 Gramm des ballaststoffreichen Fruchtmark-Extraktes auf, nutzte ihr Körper hauptsächlich Fett als Energiequelle. Nach Verzehr einer Kontrollmahlzeit ohne Zusatz verbrannte er dagegen überwiegend Kohlenhydrate statt Fett.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »