Ärzte Zeitung, 05.02.2007

Bei Lipid-Liga werden Ärzte online beraten

MÜNCHEN (eb). Ihren Internetauftritt hat die Lipid-Liga komplett überarbeitet und neu gestaltet. Die Seite richtet sich an Ärzte, Apotheker und Patienten.

Kollegen können sich auf der Internetseite über Diagnostik und Therapie bei Dyslipoproteinämien informieren. Es gibt etwa Empfehlungen zur Pharmakotherapie, zur richtigen Ernährung und zur Prophylaxe von Herz-Kreislauferkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Kasuistiken, Stellungnahmen und ein Online-Umrechner von mg/dl nach mmol/l und umgekehrt runden das Angebot ab.

Besonderer Clou ist der kostenlose ärztliche Online-Beratungsservice. Hier können Kollegen den Lipidstatus eines Patienten fachlich beurteilen lassen. In eine Maske werden dazu die Werte für Gesamt-, HDL- und LDL-Cholesterin sowie Triglyceride vor und während der Therapie, Art und Dosis der Medikation und weitere Daten eingegeben. Die Antwort wird per E-Mail oder per Post zugeschickt.

Die Internetseite der Lipid-Liga gibt es unter: www.lipid-liga.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Das Brexit-Brimborium

Unser Londoner Blogger Arndt Striegler hat alle Tests bestanden und ist nun britischer Staatsbürger. Doch auch als Passinhaber ist er sich sicher: Die Briten werden nach dem EU-Ausstieg nicht besser dastehen als vorher. mehr »