Ärzte Zeitung, 05.07.2007

Schon ein Stück Schokolade senkt den Blutdruck

KÖLN (dpa). Schon ein Stück Kakao-reiche dunkle Schokolade pro Tag senkt nach Daten einer Kölner Studie den Blutdruck. Der Effekt sei zwar nicht besonders ausgeprägt gewesen, aber immerhin ohne Gewichtszunahme aufgetreten, so der Pharmakologe Dr. Dirk Taubert von der Uniklinik Köln (JAMA 298, 2007, 49).

In der Studie aßen 44 Teilnehmer mit leicht erhöhtem Blutdruck (147/87 mmHg) 18 Wochen lang im Schnitt entweder täglich 6,3 Gramm dunkle oder weiße Schokolade. Mit dunkler Schokolade sank der systolische Druck im Mittel um 2,9 mmHg, der diastolische um 1,9 mm Hg. Mit weißer Schokolade änderte sich der Blutdruck nicht. Forscher vermuten, dass im Kakao enthaltene Polyphenole antihypertensiv wirken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »