Ärzte Zeitung, 08.04.2008

Schutz der Brust durch Eier?

PARK RIDGE (hub). Der Genuss Cholin-reicher Lebensmittel wie Eiern, Vollmilch und Fleisch kann das Risiko an Brustkrebs zu erkranken senken. Diesen Schluss lässt zumindest eine Fallkontroll-Studie mit über 3000 Frauen zu. Jene Frauen in dem Fünftel mit der höchsten Cholin-Aufnahme (mehr als 450 mg) hatten eine 24 Prozent niedrigere Brustkrebsrate als jene Frauen mit dem geringsten Cholinkonsum (unter 200 mg).

Cholin ist ubiquitär verbreitet und im Körper etwa am Stoffewechsel von Aminosäuren beteiligt. Es ist ein Strukturelement des Lecithins. Eigelb, Fleisch, Leber, aber auch Weizen- oder Sojakeime sind reich an der Substanz. Empfohlen ist die tägliche Aufnahme von etwa 500 bis 1000 mg. Der Cholingehalt eines Hühnereis etwa beträgt 125 mg. Alkohol kann die Cholinentleerung im Körper fördern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »