Ärzte Zeitung online, 25.08.2008

Seehofer: Beanstandungen bei jeder vierten Lebensmittelkontrolle

BERLIN (dpa). Bei jeder vierten Lebensmittelkontrolle in Deutschland gibt es Beanstandungen. "Diese Quote ist zu hoch", sagte Bundesverbraucherminister Horst Seehofer (CSU) am Samstag in Berlin. Er bestätigte damit einen Bericht einer Boulevard-Zeitung.

Probleme gebe es unter anderem in Schankwirtschaften, bei der Hygiene und der Etikettierung von Lebensmitteln, fügte Seehofer hinzu. Er wollte aber auf Nachfrage vor dem Hintergrund der jüngsten Gammelfleischskandale keinen Bereich der Branche bei seiner Kritik besonders hervorheben.

Seehofer appellierte an die Lebensmittelwirtschaft, die Quote mindestens auf unter zehn Prozent zu senken. Noch in diesem Herbst wolle er mit Vertretern der Branche über das Thema reden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »