Ärzte Zeitung online, 13.01.2010

Verbraucherzentrale rät: weniger Fleisch essen

BERLIN (dpa). Die Verbraucherzentrale Bundesverband rät zur Senkung des Fleischkonsums. Dies gelte vor allem für Männer. Sie sollten pro Jahr höchstens 25 bis 30 Kilogramm Fleisch verzehren, statt der bisherigen Menge von rund 60 Kilogramm, sagte Bundesverband-Vorstand Gerd Billen am Mittwoch in Berlin anlässlich der 75. Grünen Woche.

Dies diene nicht nur der Gesundheit, sondern sei auch ein guter Weg zum Abspecken. "Mein Tipp wäre, weniger Kicker lesen und mehr Brigitte".

Denn Frauen seien insgesamt ernährungsbewusster, meinte Billen. Nach seiner Meinung lasse sich Ernährung und Klimaschutz gut verbinden. Er forderte Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) auf, in dieser Richtung mehr zu tun, da sie auch Verbraucherschutzministerin ist.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Das Brexit-Brimborium

Unser Londoner Blogger Arndt Striegler hat alle Tests bestanden und ist nun britischer Staatsbürger. Doch auch als Passinhaber ist er sich sicher: Die Briten werden nach dem EU-Ausstieg nicht besser dastehen als vorher. mehr »