Ärzte Zeitung online, 11.12.2017

Gefährliches Avocado-Schneiden

Britisches Kaufhaus geht Kern-Problem an

Regelmäßig verletzen sich Menschen beim Avocado-Schneiden. Ein britisches Kaufhaus reagiert nun.

Britisches Kaufhaus geht Kern-Problem an

Kern-Gefahr: Britisches Kaufhaus verkauft Avocado ohne Kern.

© Francesco Dibartolo / panthermedia.net

LONDON. Rundlich, weich, glitschig - immer wieder verletzen sich Menschen beim Entkernen von Avocados. Ein renommierter britischer Mediziner, der wöchentlich mehrere Patienten wegen einer "Avocado-Hand" versorgt, forderte daher im Frühjahr, die beliebten Früchte mit Warnhinweisen zu versehen.

Eine andere Idee hatte nun das britische Kaufhaus Marks and Spencer. Es nimmt nun vorübergehend eine kernlose Variante der Frucht ins Sortiment, wie das Unternehmen mitteilte.

Die "Cocktail Avocado" ist kleiner als die herkömmliche Frucht, fünf bis acht Zentimeter lang und hat eine längliche Form, ähnlich einer Zucchini. Nur bis Ende Dezember sei sie erhältlich.

Erst im Frühjahr hatte ein renommierter britischer Mediziner vor den Gefahren des Avocado-Entkernens gewarnt. Allein er behandele schon etwa vier Patienten pro Woche in einem Londoner Krankenhaus, die sich auf diese Weise geschnitten hätten. Seine Mitarbeiter bezeichneten eine solche Verletzung bereits als "Avocado-Hand". (dpa)

Topics
Schlagworte
Ernährung (3676)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[16.12.2017, 13:11:27]
Dr. Thomas Georg Schätzler 
Jamie Oliver als falscher Avocado-Aufschneider in Great Britain!
Eine völlig falsche, unprofessionell verletzungsträchtige Avocado-Auf-Schneidetechnik zeigt Jamie Oliver/GB hier:

YouTube • Jamie Oliver talks you through preparing an avocado
https://youtu.be/xjYCjsRYh6s

und lässt damit Experten der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) unter
www.bgn.de
die Haare zu Berge stehen!
Freihändiges Aufschneiden mit der Schneidführung in Richtung Innenhand ist unprofessionell, gefährlich und unfallträchtig.

Die "Avocado-Hand" ist vermeidbar: Schneidgut muss grundsätzlich immer aufgelegt oder anderweitig fixiert gehandhabt werden - ein freischwebendes Vorführen ist tatsächlich reine Aufschneiderei!

Jamie Olivers Assistent zeigt dagegen, wie man es richtig macht. Schneidegut auf Schneidebrett mit der Haltehand fixieren, Messerführung mit der Führhand zum Schneidebrett und nicht zur Haltehand hin!

YouTube • Jamie Oliver • How To - destone an avocado, with Jamie Oliver's mate Pete
https://youtu.be/kv5_dP2otSI

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

Anlagen:
http://praevention.portal.bgn.de/10340/35620?wc_cmt=d6f2e239885c7da83394d126e62213d3
Schneiden ohne Risiko - Geschärfte Aufmerksamkeit im Umgang mit Messern
In Restaurantküchen ist der alltägliche Umgang mit Messern obligatorisch. Doch die Risiken sind oft in den Köpfen der Mitarbeiter in den Hintergrund getreten. Die BGN-Aktion »Schneiden ohne Risiko« bietet die Möglichkeit, Risikoschwerpunkte sowie Maßnahmen und Verhaltensweisen im richtigen Umgang mit Messern wieder bewusst zu machen...

Sicherheitsinformationen:
ASI 7.10 - Sicherer Umgang mit Messern, Beilen und Haken in Küchen
http://praevention.portal.bgn.de/files/9427/24511/currentVersion/ASI_7.10_20170427_online.pdf

BGI 864 - Auswahl von Schnitt- und Stichschutz bei der Verwendung von Handmessern in der Nahrungsmittelwirtschaft
http://praevention.portal.bgn.de/files/9423/35622/currentVersion/wcoi4dd3d1630482f.pdf  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Weniger HIV-Neuinfektionen in Deutschland

Rund 86.000 Menschen in Deutschland sind HIV-positiv, schätzt das RKI. Die Zahl der Neuinfektionen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. mehr »

Diagnose von Hautflecken per Smartphone

Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wirkt. Die Teledermatologie-Anwendung AppDoc soll Patienten mit verdächtigen Hautflecken zu einer schnelleren Diagnose verhelfen. mehr »