Ärzte Zeitung, 12.05.2004

Stiftung Gesundheit würdigt "Hilfe von der Schmerzfee"

Die Stiftung Gesundheit hat jetzt den "Spiegel"-Redakteur Gerald Traufetter mit dem Publizistik-Preis 2004 ausgezeichnet. Sie würdigt damit seien Magazinbeitrag "Hilfe von der Schmerzfee" über die erste deutsche Schmerzambulanz für Kinder.

Darin schildert Traufetter die Bemühungen eines Arztes, Kindern mit Migräne oder Krebs die Schmerzen zu lindern. "Der Autor nimmt sich in dem Beitrag eines Themas an, das in Deutschland offenbar noch immer nicht ausreichend wahrgenommen wird - daß Kinder Schmerzen genauso empfinden wie Erwachsene, und daß diese bei ihnen wahrscheinlich sogar weitaus gravierendere Auswirkungen haben", so der Jury-Vorsitzende Professor Dr. Dirk Loose bei der Preisverleihung.

Mit dem Publizistik-Preis würdigt die Stiftung Gesundheit journalistische Arbeiten, die gesundheitliches und medizinisches Wissen für Laien anschaulich vermitteln. Die Stiftung war 1996 in Schleswig-Holstein gegründet worden. (eb)

Topics
Schlagworte
Events (705)
Organisationen
Spiegel (1062)
Krankheiten
Kopfschmerzen (1544)
Krebs (5083)
Schmerzen (4364)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »