Ärzte Zeitung, 21.09.2004

Hohe Ehrung für Bianca Jagger

NEU DELHI (dpa). Für ihren Einsatz für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz wird Bianca Jagger mit einem der diesjährigen "Alternativen Nobelpreise" ausgezeichnet.

Die 59jährige Ex-Frau des Rolling-Stones-Sängers Mick Jagger habe über viele Jahre gezeigt, "wie man Berühmtheit in den Dienst von Ausgebeuteten und Benachteiligten stellt", sagte der Preisstifter Jakob von Uexküll. Die Preisträger wurden gestern im südindischen Haiderabad bekannt gegeben. Nach dem Schul-Massaker in Beslan wird auch die russische Menschenrechtsgruppe Memorial mit einem Preis geehrt.

Topics
Schlagworte
Events (707)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »