Ärzte Zeitung, 11.10.2004

Förderpreise an Schmerzforscher vergeben

LEIPZIG (dpa). Die mit 7000 Euro dotierten Förderpreise für Schmerzforschung gehen in diesem Jahr beide an Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg.

In der Kategorie klinische Forschung wurde in Leipzig Dr. Christian Maihöfner für seine Untersuchungen zum "Komplex-Regionalen Schmerzsyndrom" ausgezeichnet.

In der Kategorie Grundlagenforschung erhielt Dr. Ulrike Depner für ihre Forschung zur Wirkung von ASS im Rückenmark den ersten Preis. Den zweiten Preis für Grundlagenforschung erhielten Forscher der Leipziger Universität, die die Schmerzlinderung über den P2Y-Rezeptortyp untersucht haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »