Ärzte Zeitung, 04.03.2005

ZUR PERSON

Hohe Ehre für deutschen Arzt

Professor Erwin Kuntz aus Wetzlar ist eine besondere Ehrung zuteil geworden: Dem Hepatologen ist für seine "beispiellosen Verdienste" um medizinische Fortbildung in italienischen Kongreßstädten das große Verdienstkreuz der Republik Italien ("Ordine al Merito della Repubblica Italiana") verliehen worden.

Außerdem wurde ihm der Ehrentitel "Commendatore" zuerkannt. Diese Auszeichnung ist bisher nur 141mal verliehen worden, darunter waren nur wenige Bundesbürger wie etwa Formel-1-Pilot Michael Schumacher. Kuntz, der früher Chefarzt der Klinik II am Klinikum Wetzlar war, ist nach seinen Worten der einzige deutsche Arzt, der das deutsche und das italienische Verdienstkreuz erhalten hat. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zuckerbrot und Peitsche für Ärzte

Gesundheitsminister Spahn nimmt die "Hobbypraxen" ins Visier. Mehr Kontrolle, aber auch mehr Geld für Ärzte sieht der Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes vor. mehr »

Deutlicher HIV-Anstieg in fast 50 Ländern

In fast 50 Ländern steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen – in manchen drastisch. Auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam beraten Experten in dieser Woche, wie sich der Trend aufhalten lässt. mehr »

Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. mehr »