Ärzte Zeitung, 20.05.2005

Koßmann-Preis geht an Homburger Krankenschwester

SAARBRÜCKEN (kin). Der diesjährige Felix Koßmann-Preis für besondere Verdienste um die humane Behandlung von Patienten geht an die Homburger Krankenschwester Ute Julino.

"In mehr als 35 Jahren ihrer Berufstätigkeit hat Frau Julino mit aufopferungsvollem persönlichen Einsatz schmerzleidenden, erkrankten und verletzten Menschen geholfen", hieß es vor wenigen Tagen bei der Preisverleihung in Saarbrücken. Die examinierte Krankenschwester arbeitet seit 1969 an der Homburger Uniklinik. Der Koßmann-Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Er wird seit 1992 vom Saarbrücker Pharma-Unternehmen Ursapharm gestiftet. Bisherige Preisträger waren unter anderem der ärztliche Direktor der Saarbrücker Caritas-Klinik, Professor Joachim Preiß, der Homburger Klinikpfarrer Lutz Stemberg und der Chefarzt der Inneren Klinik am St. Michaels-Krankenhaus in Völklingen, Dr. Dietrich Wördehoff.

Benannt ist der Preis nach dem früheren ärztlichen Direktor des inzwischen geschlossenen Saarbrücker Heiliggeist-Krankenhauses, Dr. Felix Koßmann.

Topics
Schlagworte
Events (718)
Pflege (5370)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »