Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Hochdruckliga schreibt erneut Preise aus

HEIDELBERG (eb). Die Deutsche Hochdruckliga verleiht auch 2005 den Franz-Gross-Wissenschaftspreis für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Hochdruckforschung sowie weitere Preise.

Der Franz-Gross-Wissenschaftspreis ist mit 7500 Euro dotiert. Die Auszeichnung für hervorragende Leistungen auf dem Gebiete der experimentellen oder klinischen Forschung zur Hypertonie wird am 23. November auf dem 29. Wissenschaftlichen Jahreskongreß der Deutschen Hochdruckliga verliehen.

Zudem wird der Dieter-Klaus-Förderpreis 2005 vergeben. Bewerbungen bitte bis zum gleichen Datum. Dieses Datum gilt auch für den Forschungspreis Dr. Adabert Buding 2005. Zudem wird noch der Forschungspreis Adipositas und Hypertonie 2005 vergeben. Vorschläge sollen bis zum 10. Oktober gemacht werden.

Deutsche Hochdruckliga, Berliner Str. 46, 69120 Heidelberg

Topics
Schlagworte
Events (716)
Organisationen
DHL (329)
Krankheiten
Adipositas (3321)
Bluthochdruck (3446)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »