Ärzte Zeitung, 12.06.2006

Gesundheitspreis - Saarland sucht neue Projekte

SAARBRÜCKEN (kin). Der erste Gesundheitspreis des Saarlandes ist an acht Kindergärten, Schulen, Vereine und weitere Gruppen gegangen. Jeder Preisträger erhält 1000 Euro. Insgesamt hatte es 100 Bewerbungen gegeben.

Die Jury aus Kinderärzten und Ernährungswissenschaftlern zeichnete unter anderem den Turnverein Rehlingen-Siersburg aus, der mit einer eigenen "Gesundheitsabteilung" viele Aktionen gestartet habe. Das Puppentheater "Kussani" bekam den Preis für seine Aufführung "Kasper lebt kerngesund".

Der saarländische Gesundheitsminister Josef Hecken (CDU) hat bereits die zweite Auflage des Gesundheitspreises ausgeschrieben. Bewerben können sich außer Kindergärten und Schulen auch Vereine und Betriebe, die Gesundheits-Projekte anbieten.

Einsendeschluß ist der 31. Oktober 2006. Infos: www.saarland.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »