Ärzte Zeitung, 20.04.2007

Präventionspreis für Arbeit über Darmkrebs-Vorsorge

Tim Greten von der MH Hannover ausgezeichnet

WIESBADEN (eb). Privatdozent Tim Greten von der Medizinischen Hochschule Hannover ist beim Internisten-Kongress für seine wissenschaftliche Arbeit mit dem Präventionspreis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Professor Manfred Weber, Vorsitzender der Deutschen Stiftung Innere Medizin (links), überreicht den Präventionspreis an Privatdozent Tim Greten. Foto: sbra

Kernerkenntnis der Studie, für die der Gastroenterologe die Auszeichnung erhalten hat: Sind Menschen über ein familiär bedingt erhöhtes Dickdarmkrebs-Risiko informiert, nehmen sie häufiger an einer Untersuchung zur Früherkennung des Kolonkarzinoms teil, als wenn sie darüber nicht Bescheid wissen.

Die DGIM verleiht den Präventionspreis jedes Jahr für die beste im deutschsprachigen Raum vorgelegte Arbeit auf dem Gebiet der Prävention innerer Erkrankungen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »