Ärzte Zeitung, 28.10.2009

Fundsache

"Kein Schwein steckt mich an"

Einst sang Max Raabe den Song "Kein Schwein ruft mich an" und beklagte sich über zu wenig Aufmerksamkeit seiner Umwelt. Jetzt baut der Schweizer Tenor Leo Wundergut den Titel um und singt: "Kein Schwein steckt mich an". In den Liedtexten heißt es statt "Keine Sau interessiert sich für mich" eher "Keine Sau infiziert sich bei mir".

Der Sänger, der um sein Alter ein Geheimnis macht, sagt zu seinem Stück: "Man kann auch ernsthafte Themen mit einem Augenzwinkern behandeln. Es lag für mich schon länger in der Luft, dass man das Ganze auch mal humoristisch angehen sollte." In dem Lied heißt es unter anderem auch: "'Ne Grippe will ich nicht, mein Mundschutz hält schon dicht". Außerdem: "Die Pandemie soll weiterzieh'n, nach Warschau, Stockholm oder Wien". Wundergut will, dass sich sein Lied - wie die Grippe - "epidemisch" ausbreitet. (dpa/bee)

Hier das YouTube-Video mit dem Song

Topics
Schlagworte
Gesellschaft (6865)
Krankheiten
Grippe (3565)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche haben Angst vor Hautkrebs – und Falten

Eine Umfrage hat ergeben, wie wichtig den Bürgern der UV-Schutz ist. Insbesondere aus Angst vor Karzinomen der Haut schmieren die Deutschen sich fleißig ein – und bekommen trotzdem Sonnenbrand. mehr »

Zu viel Alkohol geht auf die Hoden

Je höher der Alkoholkonsum, umso kleiner sind die Hoden junger Männer, haben italienische Forscher festgestellt. Doch was ist Ursache, was Wirkung? mehr »

Grünes Licht für höhere Pflege-Löhne

Die Pflegekräfte in Deutschland dürfen eine bessere Bezahlung erwarten: Das Bundeskabinett hat den staatlichen Eingriff in die Entwicklung der Pflege-Löhne durchgewunken. mehr »