Ärzte Zeitung, 22.09.2011

Fundsache

Mit dem Traktor auf Verbrecherjagd

Ein ungewöhnliches Dienstfahrzeug hat die Polizei im englischen Dorset in Betrieb genommen: einen 3,5 Tonnen schweren Traktor, angestrichen in den bei Streifenwagen üblichen Signalfarben Gelbweißorange und ausgestattet mit einem Blaulicht.

Mit dem neuen Polizeiauto wollen die lokalen Behörden die öffentliche Aufmerksamkeit auf die steigende Kriminalität im ländlichen Bereich lenken. "Wir werden den Traktor während diverser Veranstaltungen in der Grafschaft Dorset ausstellen", sagte Inspector Les Fry einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge.

"Wir wollen stärker mit den ländlichen Gemeinden zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sie alles tun, um die Kriminalität einzudämmen und sich besser dagegen zu wappnen." Der 85 PS starke Zetor Proxima Traktor ist schon jetzt eine Attraktion und hat auch landesweit für Schlagzeilen gesorgt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Gesellschaft (6192)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »