Ärzte Zeitung online, 18.07.2019

Geflügel

Klöckner fordert Strategie gegen Antibiotika-Einsatz

Das Landwirtschaftsministerium nimmt die Geflügelhalter in die Pflicht, weniger Antibiotika in der Mast einzusetzen.

ths02_8449990-A.jpg

Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, kündigt eine Strategie an, mit der der Antibiotika-Einsatz in der Geflügel-Tiermast deutlich reduziert werden soll.

© Mike Wolff / dpa

BERLIN. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner drängt die deutschen Geflügelhalter, den umstrittenen Einsatz von Antibiotika bei der Mast von Hühnern und anderem Geflügel zu reduzieren.

Bis September solle die Geflügelwirtschaft eine Strategie vorlegen, die zu einer „signifikanten Reduktion“ führt, hieß es am Mittwoch aus dem Bundesagrarministerium. Dort hatte sich die CDU-Politikerin mit Staatssekretär Thomas Steffen aus dem Bundesgesundheitsministerium und Vertretern der Branche getroffen.

Es gebe schon Betriebe, die in der Geflügelmast ganz ohne Antibiotika auskämen.

MB: Politik ist gefordert!

Der Marburger Bund hatte zuvor die Politik zum Handeln aufgefordert: „Der massive Einsatz von Reserveantibiotika in der Geflügelmast macht uns Ärzten große Sorgen. Wir brauchen diese Arzneimittel für die Therapie schwerer Infektionen, die mit konventionellen Substanzen nicht mehr behandelt werden können“, sagte der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »