Ärzte Zeitung, 05.09.2011

Fukushima: Petition für Krisenstab unter UN-Dach

BOMPAS (maw). Unter dem Namen "Appell für Fukushima" sucht eine aus Frankreich stammende Gruppe weltweit Unterzeichner für eine Petition, mit der dem - aus ihrer Sicht - Missmanagement der japanischen Regierung sowie des Energiekonzerns Tokyo Electric Power Company (Tepco) im Nachgang zu der Atomkatastrophe im Reaktor Fukushima Daiichi begegnet werden soll.

In der Petition fordern sie unter anderem die "Einrichtung eines Krisenstabs, der im Rahmen der UN dafür verantwortlich ist, alle für den Schutz der japanischen Bevölkerung erforderlichen Maßnahmen ungeachtet der Kosten zu ergreifen."

www.appealforfukushima.com/de

Topics
Schlagworte
Fukushima (439)
Organisationen
Tokyo Electric Power (25)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »

Der Mythos um das Frühstück

Ein gutes und gesundes Frühstück ist wichtig, heißt es in diversen Empfehlungen. Zwei Studien bringen jetzt diesen Eckpfeiler der Ernährungswissenschaft ins Wanken. mehr »

Wie gut spürt die Apple Watch Vorhofflimmern auf?

Ist die Apple Watch als Screening-Instrument geeignet, bislang unerkanntes Vorhofflimmern zuverlässig aufzuspüren? Erste Infos dazu liefert die gigantische Apple Heart Study. mehr »